Work in Progress September

Es ist wieder soweit: Der Monat neigt sich dem Ende und es wird Zeit, mal wieder eine Übersicht darüber zu geben, was ich im September so auf der Nadel habe. Gesammelt werden alle entsprechenden Beiträge wieder bei maschenfein, dem neuen Strick-Blog von Engelenchen.

Weste_1

Wie ich Euch ja schon in meinem Post über die im September fertig gewordenen Projekte geschrieben habe, sind die Zopfjacke, die Wolle und ich nicht richtig miteinander warm geworden. Und stricken soll – finde ich – Spaß machen. Es kann einen fordern, kein Thema, darf einen aber auch nicht nerven oder ärgern. Daher habe kurzentschlossen alles, was ich bis dahin schon gestrickt hatte, wieder aufgeribbelt und nach einer Alternaive gesucht.

Im neuen Lana Gr*ssa Heft „Filati Stricken, Ausgabe 7“ habe ich einen prima Ersatz gefunden: eine Weste mit einem kleinen Schößchen. Total schön 🙂 Und die Zopfjacke ist erst ein Mal vertagt. Mit der richtigen Wolle wird das bestimmt super, aber so war’s einfach nicht meins.

So richtig viel fehlt bei der Weste auch gar nicht mehr. Ich muss nur noch Zweidrittel von einem Vorderteil und dann wird das Ganze schon gespannt. Muss bei diesem Muster auch unbedingt sein, weil es sich ansonsten  irre zusammenzieht. Und dann werden der Kragen und die Miniärmel noch  drangestrickt. Bin sehr gespannt auf das Ergebnis, passt, glaube ich, perfekt zum Herbst 🙂

Kiesel_im_Fluss_1

Dann stricke ich mal wieder ein Tuch, welche Überraschung 🙂 Aber Tücherstricken ist einfach toll. Das Muster bzw. die Anleitung nennt sich „Steine im Flussbett“ (von Petra Neumann). Es wird mit vielen verkürzten Reihen gestrickt, swing stricken. Kannte ich bisher nicht, ist aber gar nicht schwer und macht richtig Spaß. Für das Tuch verwende ich 1 Knäul Regia Hand-dye-Effect (100 g), das ist das Garn mit dem bräunlichem Farbverlauf und 1 Knäul Trekking Sport von Zitron (100 G) in Natur. Beides sind im Prinzip Sockengarne. Gestrickt wird das Ganze mit Nadelstärke 3,5.

Kiesel_im_Fluss_2

So, ebenfalls ganz neu auf der Nadel sind diese Handstulpen. Sehen die nicht witzig aus mit diesen Rollen?

Nadel_sep_2014_1

Als ich diese Anleitung, nennt sich „Eiskaltes Händchen„, gesehen habe, wollte ich unbedingt auch. Passend dazu gibt es noch eine Anleitung für eine Mütze, die man als Mütze und auch als Loop tragen kann. Klar, dass die nach de Stulpen auch noch dran kommt. Wolle habe ich dafür genug eingekauft: insgesamt 200 g Crazy Zauberbälle von Sch*ppel in der Farbe Herbstsonne 🙂

Das letzte Projekt kann ich leider noch nichtzeigen, auch nicht im Anfangsstadium. Denn es wird ein Geschenk 🙂

Das war’s im September. Im Oktober werde ich Euch ein neues großes-kleines Projekt vorstellen, bei dem vielleicht auch einige mitmachen werden, hoffe ich 🙂

Jetzt schicke ich meine „Nadelwerke“ auf die Reise zu maschenfein, Creadienstag, Link Your Stuff, Crealopee und Stricklust.

Wünsche Euch eine schöne Woche und liebe Grüße, Eure Brigitte

 

 

Herbst Jacken Sew Along: Teil 1, Inspiration und Schnittmuster

Gestern ging es nun mit dem Herbstjacken Sew Along los 🙂 Ich freu mich sehr, dabei zu sein, habe aber auch einigen Respekt davor. Denn so eine Jacke, je nach dem sogar mit Futter…Na ja… Aber irgendwie wird das Ganze schon klappen. Sind ja genug mit von der Partie, die ich fragen kann 🙂

HerbsJSA

Das Ganze startet mit diesen ersten Überlegungen: Welchen Mantel/ welche Jacke möchte ich nähen? Was brauche ich? Für den Herbst oder den Winter? Oder beides? Welche Schnittmuster kämen in Frage? Habe ich bereits eine Auswahl oder fehlt mir jegliche Idee? Was mache ich als Mantel/Jackenanfänger?

Da ich mich ja bisher noch nicht so an das Thema Jacke oder Mantel herangetraut habe, habe ich mir insgesamt drei Schnitte rausgesucht 🙂 Da ist dann alles bei: vom Anfängermodell bis zur fortgeschrittenen Version…

HerbstSewAlong_1

Anfangen möchte ich mit mit der Walkjacke Jackie von farbenmix

HerbstSewAlong_2Zum einen brauche ich unbedingt eine Übergangsjacke und dafür würde sich die Walkjacke super eignen. Zum anderen scheint mir dieser Schnitt relativ anfängertauglich. Bei farbenmix gibt es dazu eine ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung, die mir recht verständlich scheint und die Jacke wird nicht gefüttert. Daher finde ich, wäre das ein guter Einstieg 🙂

Als Alternative dazu habe ich vorgestern im Netz das neu Ebook von allerlieblichst gefunden, die Esther. Auch toll…

HerbstSewAlong_3

Denn auch diese Jacke wird nicht gefüttert und sie kann in ganz verschiedenen Varianten genäht werden: aus Walkloden, aus Sweatshirtstoff oder aus Fleece. Daher habe ich mir auch dieses Ebook direkt gekauft 🙂 Hier tendiere ich allerdings eher zu einer Fleecejacke. Finde den Schnitt damit sehr schön und für die tägliche Hunderunde im Herbst wäre eine solche  Fleecejacke perfekt….

So, und als drittes hätte ich noch die Malova von Frau Liebesten auf meiner Liste 🙂

HerbstSewAlong_4

Dieses Ebook ist bereits hervorragend abgehangen, denn ich habe es mir sofort gekauft als es erschienen ist und gut abgespeichert…. Dann kam das Frühjahr und der Sommer… und  jetzt scheint der richtige Moment gekommen zu sein 🙂 Denn dieser Parka ist denke ich auch schaffbar, aber eine wesentlich größere Aufgabe als die beiden anderen Projekte.

Beginnen werde ich mit einem der beiden ersten Schnitte. Mit welchem hängt auch ein bisschen davon ab, welche Stoffe ich finde. Und dann werde ich mich ganz vorsichtig an die Malova herantasten. Ich baue darauf, dass ich bei Fragen, Hilfe bei einer der vielen Mantel-Erfahrenen finde 🙂 Auf Claudis Seite gibt es auch super Tipps zum Thema Stoffe und vor allem Futter für eine Winterjacke 🙂

Wer alles sonst noch bei diesem Sew Along mitmacht, findet Ihr dieses Mal bei Chrissy. An dieser Stelle nochmal ein dickes Dankeschön an Chrissy und Karin, dass Ihr beide diesen Sew Along ausrichtet 🙂

Liebe Grüße und Euch allen einen guten Start in die Woche, Eure Brigitte

 

 

Poncho Nr. 2 und was sonst noch im September so fertig wurde

Im August habe ich Euch ja so einige Projekte „Work in Progress“ gezeigt. Nun sind fast alle Arbeiten fertig geworden. Und bevor ich Ende September dann die neuen Strickprojekte auf der Nadel vorstelle, hier erst Mal meine aktuell fertigen Werke 🙂

Poncho_2

Tada: mein zweiter Poncho 🙂 Auch er ist wieder in einem Lochmuster gestrickt. Es ist nur minimal anders als das von meinem ersten Poncho. Die Wolle ist diesmal Secondo Big von Lana Gr*ssa. Verbraucht habe ich jeweils zwei Knäul in Senfgelb, in Rost und in Braun.

Und: ich habe mir bei diesem Poncho tatsächlich die Mühe gemacht und ihn ordnungsgemäß gespannt. Also angefeuchtet und dann gespannt !!!!

Poncho_1

Das aller erste Mal… aber es hat sich echt gelohnt 🙂 Also wer zu dieser Arbeit bisher zu faul war und sie für unnötig erachtet hat – wie ich – es bringt echt was, macht es. Ich bin bekehrt 🙂

Ebenfalls fertig sind meine Bauerngarten-Zauber-Socken geworden. Es sind meine ersten richtigen Mustersocken und auch meine erste Käppchenferse. Bisher habe ich eigentlich immer ganz schlichte Socken gestrickt mit der Bumerangferse. Hat richtig Spaß gemacht und ich hab viel gelernt. Jetzt kann ich Zöpfe auch ohne Hilfsnadel stricken 🙂

Bauerngarten_Socken_3

Ebenfalls fertig geworden ist der Noppenloop. Er wurde aus 75 g Lan Gr*ssa Lace Perls in braun gestrickt. Ihn habe ich Euch ja ausführlich schon hier gezeigt.

Noppenloop_1

Ebenfalls beendet habe ich das Lacetuch. Wie schon geschrieben, war das Muster bzw. die Anleitung so gar nicht meins. Wir haben uns so gar nicht verstanden und daher habe ich einfach aufgehört. Denn das Muster passte nicht und Aufribbeln geht bei diesem Garn auch nicht. Also, Schluss. Nun habe ich ein kleines Dreieckstuch, dass ich wunderbar als kleines Nickituch nutzen kann. Denn die Farben von diesem Tuch sind einfach toll 🙂

Dreieckstuch_Ajour_1

Als letztes sind noch diese Socken fertig geworden:

Jecksocken_1

Wieder Mustersocken 🙂 Allerdings nur ein kleines, einfaches Muster (Jeck-Socken von Regina Satta), gestrickt aus 100 g Baumwoll Stretch Sockengarn. Super fernsehtauglich 🙂

So, damit wären wir durch mit den beendeten Arbeiten. Offen ist noch das Kissen mit den Grannies. Hier bin ich noch nicht weiter. Heißt, ich muss immer noch alles vernähen, zusammenhäkeln und dann ein dazu passendes Kissen nähen…

Und die Zopfmusterjacke… Aber die wird es nicht geben. Das Muster, die Wolle und ich kamen nicht wirklich zusammen und daher habe ich kurzer Hand beschlossen, ich mach aus dem Garn was anderes. Anstelle der Jacke wird es nun eine Weste mit Schößchen. Genaueres dazu, wenn ich die Projekte vom September zeige 🙂

Da alle diese Stricksachen für mich sind 🙂 dürfen sie auch alle heute zu RUMS und natürlich zu Link Your Stuff, Crealopee und Stricklust. Und nun werde ich mir in aller Ruhe ansehen, was die anderen so produziert haben 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Herbst Jacken Sew Along: Ich bin dabei

Es ist soweit, ein neuer Sew Along steht an 🙂 Thema diesmal: Herbstjacken. Ausgerichtet wird dieser Sew Along von Karin (dreikah) und Chrissy (Chrissys Nähkästchen) jeweils im Wechsel. Schon an dieser Stelle ein ganz dickes Dankeschön an Euch beide, dass Ihr Euch da so reinhängt. DANKE 🙂

HerbsJSA

Und: ich bin dabei. Ich habe zwar gehörig Muffen, da ich bisher noch so gar nichts Richtung Jacke oder Mantel genäht habe, aber so muss ich endlich 🙂 Eine Herbstjacke brauche ich sowieso, also passt das Ganze perfekt.

So sieht der Zeitplan aus:

28.9. Inspirationen und Schnittmusterideen bzw. Schnittvorstellungen bei Chrissy

12.10. Stoffvorstellungen und erste Schritte bei Karin

26.10. Zwischenstand: Wie weit bin ich bisher gekommen? Welche Probleme und Hürden tun sich auf? bei Chrissy

9.11. Endspurt: Was habe ich bis hierhin geschafft? Was fehlt noch? Brauche ich eure Hilfe oder einen Motivationsspritze? bei Karin

23.11. Erste Abschlusspräsentation: Die Ergebnisse der schnellen Näherinnen oder die Herbstmodelle werden  bei Chrissy vorgestellt.

7.12. Zweite Abschlusspräsentation: Die geruhsamen Näherinnen und die Näherinnen, der komplizierteren Modelle oder der Wintermodelle zeigen ihre Ergebnisse bei Karin.

Freu mich riesig und bin schon fleißig dabei, Schnittmuster durchzusehen und auszuwählen. Was dabei so rauskommt, seht Ihr dann ja in einer Woche. Bin sehr gespannt, wer noch so alles mitmachen wird und was da alles für tolle Jacken oder Mäntel bei herauskommen werden.

Liebe Grüße und Euch allen einen schönen Start in die neue Woche, Eure Brigitte

Mit zwei Filis zu RUMS

Liebt Ihr Filo*axe auch so? Ich finde sie toll und meine beiden neues Filis auch 🙂 Ein bisschen altmodisch sind diese Kalendar zwar, weil man ja eigentlich auch alle Termine in seinem Handy bzw. Computer hat, aber sie sind einfach schön… Ich kann damit wesentlich besser Dinge planen, da man die Seiten anfassen kann und hin und her blättert. Theoretisch macht man das auch am Handy, aber halt nur theoretisch…

Filo_Maeppchen_1

Sind die Filis nicht toll? Ja, aber was ist denn ein Fili? Es ist das Stiftetäschchen neben den Filos. Dieses wunderschöne Ebook dazu hat Fräulein Ann sich ausgedacht. Und wenn man ein Fan dieser Kalender ist, dann braucht man so was unbedingt 🙂

Filo_Maeppchen_3

Besondes toll finde ich, dass Fräulein Ann mehrere Größen anbietet. Und eben nicht nur für die unterschiedlichen Kalendergrößen, sondern auch eine Variante für einen normalen Ordner. Dieses Fili muss ich mir noch nähen. Aber für heute reichen diese beiden. Sie sind auch beide für mich 🙂

Filo_Maeppchen_2

Das kleine, lilafarbene Filo ist mein Blogbuch. Hier sammel ich Ideen für den Blog und das türkisfarbene ist mein eigentlicher Kalender. Und nun habe ich neben dem übliche  Kugelschreiber auch immer noch 3 bunte Filzschreiber dabei, um ganz wichtige Sachen zu markieren oder um einfach nur die Seiten ein bisschen zu pimpen 🙂

So und nun ab damit zur RUMS, Link Your Stuff und Crealopee 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Mit Wasserfallshirt zu MMM

Mein aller erster Me Made Mittwoch und ich präsentiere Euch mein neues Wasserfallshirt. Das Shirt, dass die ganze Geschichte mit der Overlock ins Rollen gebracht hat…

Wasserfall_Shirt_1

Mir gefällt dieser neue Schnitt von Ina (pattydoo). Ganz korrekt heißt er „Scarlett„. Wie immer ist der Schnitt toll in einem Video erklärt. Die Stoffmengenangabe ist relativ großzügig. Zusätzlich hatte ich das Glück, dass mein Stoff 160 cm breit war statt 140 cm. Gekauft habe ich sicherheitshalber 2 m. Und durch sparsames Zuschneiden habe ich es geschafft aus diesem Stoff auch noch eine Liv zu nähen, die ich Euch ja bereits hier gezeigt habe.

Wasserfall_Shirt_2

So kann man die Details vielleicht noch etwas besser sehen. Unten habe ich dieses Mal einen richtigen Bund angenäht, mit meiner Ovi 🙂 Vorher wollte ich einfach nur umnähen, aber das hatte ja meine „normale“ Nähmaschine boykottiert…

Wasserfall_Shirt_3

Den Ausschnitt finde ich richtig gut 🙂 Mal was anderes…

So, nun werde ich mir natürlich auch direkt ansehen, was es sonst noch Schönes beim ersten MMM in der neuen Saison so zu schauen gibt 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: MMM, Link Your Stuff und Crealopee

Ajourloop und Pülschen

Heute zeige ich Euch meinen neuen Loop samt Pülschen. Ganz neu ist er nicht mehr, hab ihn schon Anfang des Sommers gestrickt, aber da konnte man so was finde ich noch nicht zeigen 🙂 30 Grad und dann ein Loop, eher nicht….

Ajourloop_4

Gestrickt habe ich diesen Loop in einem super fernsehtauglichen Ajourmuster aus dem Heft Wollzauber Nr. 4 von Sch*ppelwolle. Da die Wolle, ein Crazy Zauberball, etwas über 400 Meter Lauflänge pro Knäul / 100 g hat, reichten für diesen Loop weniger als 200 g. Trotzdem ist der Loop so groß oder lang, egal, dass er locker zweimal um den Hals geschlungen werden kann. Ist die Farbe nicht traumschön? Eine Mischung aus verschiedenen Grün- und Blautönen… Nennt sich „Der Lenz ist da“. Ihr seht, ich kann auch andere Farben als rot oder orange 🙂

Ajourloop_2

Nachdem ich diesen Loop fertig hatte, war noch richtig viel Garn übrig. Und darum habe ich direkt noch ein Paar Pülschen gestrickt. Ich mag diese kleinen Dinger total gerne, gerade auch wenn sie ohne Daumenloch sind. Dann kann man sie einfach beim Händewaschen nach hinten schieben. Und man glaubt es nicht, aber die Dinge wärmen einen wirklich.

Ajourloop_3

Die Anleitung für die Pülschen ist aus dem Büchlein „Stulpen stricken“ von Helga Spitz. Und anschließend habe ich direkt noch ein zweites Paar Pülschen für Biggi gestrickt. Denn ich wusste, dass Biggi eine Lieblingsfarbe hat: Türkis… Und da war klar, aus dieser Wolle muss ich auch irgendetwas Schönes für sie machen 🙂 Jetzt können wir Namensschwestern, sie ist nämlich auch eine Brigitte – im Partnerlook gehen 🙂

So, eigentlich wollte ich Euch heute ja mein neues Wasserfallshirt zeigen, aber die Fotos sind so gar nix geworden, dass ich beschlossen habe, das Shirt läuft nicht weg und dann muss ich halt neue Bilder machen 🙂 Aber sie kommen, gaaanz sicher.

Der Loop und die Pülschen flitzen jetzt zu RUMS, denn der gezeigte Loop und auch die gezeigten Pülschen sind ganz allein meine :-), dann zu Stricklust, Crealopee und zu Link Your Stuff. Bin sehr gespannt, was es sonst alles Neues zu bestaunen gibt 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Meine erste Liv mit der Overlock

Ach, ist das Nähen mit einer Overlock toll 🙂 Ich bin einfach komplett hin und weg… Dem Jersey von letzter Woche sei dank, nun besitze auch ich eine Ovi 🙂 „träller“

Und hier seht Ihr das erste Ergebnis, dass ich komplett auf meinem neue Schätzchen genäht habe, eine weitere Liv von pattydoo:

Liv_petrol_2

Es hat auf Anhieb wirklich alles funktioniert, einfach nur toll. Nachdem ich das normale Nähen hinbekommen habe, wollte ich natürlich auch direkt den Rollsaum ausprobieren und auch das hat sofort funktioniert und geht richtig, richtig einfach…

Liv_petrol_4

Sieht doch für’s erste Mal ziemlich gut aus 🙂 Jetzt frage ich mich, wie ich die diversen Shirts vorher alle ohne Ovi bewältigt habe….

Liv_petrol_1

Es macht mit dieser Maschine einfach Spaß. Gekauft habe ich sie in einem total schnuckligen Stoffladen. Es gab eine super ausführliche Einführung und ich musste dann unter Aufsicht sämtliche Fäden einfädeln und einige Probenähte  hinlegen.

Das hat den Effekt, dass ich zu Hause die Maschine wirklich nur aufbauen brauchte, kurzes Nachdenken, wie war das noch genau und dann konnte ich loslegen. Und das ist meine „Neue“, noch ganz jungfräulich…

Ovi

Das Wasserfall-Shirt von letzter Woche ist nun auch fertig geworden. Beim Saum hat meine normale Nähmaschine ja dann endgültig gestreikt. Das zeige ich Euch dann in der nächsten Runde 🙂

Wie jeden Dienstag geht das Ganze nun zum Creadienstag, Link Your Stuff, Crealopee und da es mein Erstlingswerk auf meiner neuen Ovi ist, auch zur Linkparty Erstlingswerke 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

 

Kuscheliges Dreieckstuch :-)

Der Sommer neigt sich dem Ende und nun kann man sie wieder prima gebrauchen: große, kuschlige Dreieckstücher. Man kann sich abends wunderbar reinkuscheln, egal ob auf der Terrasse, dem Balkon oder dem Sofa. Herrlich, ich liebe Tücher. Ist noch gar nicht aufgefallen, oder 😉

Lacetuch_1

Gestrickt habe ich das Tuch mit drei Fäden in den Farben rot (ein ziemlich knalliges), braun und ein ganz helles, pastelliges orange, dass fast Richtung weiß geht.

Und welche Farbe hat das Tuch: rot. Irre, wie dieser knallige Rotton wirklich alles überlagert hat. Die anderen Farben haben den Ton lediglich etwas abgeschwächt. Dachte eigentlich, dass man auch die anderen wahrnehmen würde… Aber egal 🙂

Lacetuch_2

Die Anleitung stammt aus der Filati Stricken, Ausgabe 6. Details zu dem Tuch findet Ihr bei ravelry. Das Tuch ist auch ein tolles Anfängerprojekt. Lediglich zum Ende hin braucht man ein wenig Ausdauer, denn dann ist man an der langen Seite, sprich man hat knapp 200 Maschen auf der Nadel. Und so eine Reihe dauert durchaus etwas länger 🙂

Da dieses Kuschelteil nur für mich ganz alleine ist 🙂 darf es heute zu Rums und auch zu Lieblingsstuecke4me, denn es ist ein Lieblingsteil und natürlich zu Link Your Stuff, Crealopee und zu Stricklust.

So, und nun geh ich selber lesen und stöbern 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

P. S. Danke für die Tipps zum Thema Overlock 🙂 und Eure aufmunternden Worte 🙂

 

 

Eine Frage und ein Portemonnaie…

Die Tücke steckt ja bekanntlich im Detail… So ging mir das heute auch. Eigentlich wollte ich Euch heute mein neues Wasserfallshirt zeigen. Ina von Pattydoo hat einen neuen Schnitt rausgebracht und eigentlich ist der toll. Will aber in dünnem, fließendem, Viskose-Jersey genäht werden…

Tja, versucht das mit einer normalen Nähmaschine und Ihr seid dem Irrsinn nahe… Daher direkt zu Beginn meine Frage:
Gibt es irgendwelche Overlock-Maschinen, die Ihr empfehlen könnt oder von denen man lieber die Finger lassen sollte? Gibt es bei diesen Maschinen irgendwelche wichtigen Punkte, auf die man beim Kauf achten muss? Denn es muss sein, sobald wie irgendmöglich muss so ein Maschinchen bei mir einziehen. Wäre toll, wenn Ihr ein paar Tipps hättet.

Aber es ist ja Dienstag und da will ich natürlich auch was zeigen. Diesmal mein heißgeliebtes Portmonnaie. Jetzt erstmal ein Bild:

Portemonnaie_1

Der Schnitt stammt aus der Handmadekultur 04/2013. Es ist also schon ein wenig Zeit vergangen, seit ich es genäht habe. Mittlerweile kann man sich sowohl den Schnitt als auch die Anleitung hier runterladen. Es ist eine richtig schöne, große Geldtasche mit vielen Kartenfächern und einem Reißverschlussfach für das Kleingeld. Verschlossen wird das Ganze mit einem Gummi. Daran muss man sich am Anfang etwas gewöhnen, dann geht’s aber schnell und funktioniert super.

Portemonnaie_3

Genäht habe ich das Portemonnaie aus recht weichem und dünnem Feincord. Ich benutze es fast immer. Fast, weil ich oft nur die Bauchtasche mitnehme und dafür ist es einfach zu groß. Aber ich habe vor – ein Punkt auf meiner immer länger werdenden To-Sew-Liste – von diesem Portemonnaie eine Miniversion zu nähen, in der Breite des Personalausweises.

Portemonnaie_2

Ach, ich mag es, es ist einfach total schön 🙂

Normalen Stoff zu vernähen ist doch richtig nett, wenn ich da an meine Begegnung der Dritten Art von eben denke, grrrrr…. Baumwolljersey ist kein großes Problem, den mag meine Maschine, aber diesen Stoff…. Geht gar nicht….

Und anschließend habe ich dann – zum entfrusten – ein anderes Projekt genäht, aus normalem Stoff – das nächste Desaster: ich mach beim Einschlagen einer Ösen ein Loch in den Rand…. Also für heute reichen mir diese Erlebnisse. So ist nähen echt doof…..Bin gespannt, ob ich das Projekt noch retten kann, dann wird’s auch gezeigt 🙂

Mal schauen, was es denn sonst an funktionierenden Projekten heute so alles zu sehen gibt 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt mit: Creadienstag, Link Your Stuff, Crealopee, Lieblingsstuecke4me, Taschen und Täschchen, Kostenlose Schnittmusterlinkparty