12 Tops-Challenge Nr. 9 mit FrauAiko

Mittlerweile hängt das neunte neue Oberteil in meinem Schrank, eine FrauAiko. Ohne die 12 Tops-Challenge von Constance hätte ich mit Sicherheit noch nicht so viele 🙂 Da hattest Du eine echt tolle Idee, liebe Constance!

FrauAiko_Bluse_1

Frau Aiko von fritzi haben im Sommer ja schon ganz viele genäht. Aber im Sommer hat diese Bluse irgendwie noch nicht mit mir gesprochen. Dafür jetzt 🙂 Es gibt bereits eine Nummer zwei. Wobei das so eigentlich gar nicht stimmt, Nummer zwei ist zuerst entstanden, war sozusagen mein Probestück und erst dann habe ich FrauAiko als Bluse genäht. Das Probeteil zeige ich Euch auch noch, könnte sein, dass noch eine Nummer drei folgt 🙂

FrauAiko_Bluse_3

Der Schnitt ist ja super einfach und geht richtig schnell. So was mag ich ja 🙂 Am längsten hat – wie immer – das Ausdrucken, Schneiden, Kleben und Zuschneiden gedauert… Die eigentliche Bluse ist dann fix genäht. Geändert habe ich bei der Bluse nur die Ärmel, denn ich wollte lange Arme haben. Passt für den Herbst einfach besser. Dafür habe ich einfach am Ansatz des Ärmelteils diesen um ca. 17cm gerade verlängert. Funktioniert perfekt.

Der Stoff kommt bestimmt einigen von Euch bekannt vor, ein Baumwollstoff vom Möbelschweden 🙂 Positiverweise knuddelt er relativ wenig und eignet sich daher super für eine Bluse.

FrauAiko_Bluse_2

Bin sehr gespannt, welche tollen Oberteile bei der 12 Tops-Challenge in dieser Runde noch so entstanden sind, hier findet Ihr alle 🙂

Viele liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: 12 Tops-Challenge, MMM, Creadienstag, Crealopee, Link Your Stuff

Winterjacken-Sewalong I: Inspirationen und Schnitte

Heute startet der Winterjacken-Sewalong von MeMadeMittwoch mit dem Thema: Inspiration und Schnitte.

WJSAL15_2_neu

Tja, momentan bin ich noch recht unentschlossen… Es sollte etwas für die kühlere Jahreszeit sein und es muss einigermaßen praktisch sein. Denn den eleganten Wintermantel für die besonderen Gelegenheiten brauche ich eher selten. Statt dessen steht auch bei dem blödesten Wetter dreimal am Tag „Gassi gehen“ auf dem Programm und da ist dann eine entsprechende Jacke sinnvoll. Aber diese praktische Jacke sollte eben auch schön sein 🙂

Im letzten Jahr habe ich das erste Mal bei diesem Sew Along mitgemacht  und dabei sind zwei sehr schöne Jacken – zu sehen hier und hier – entstanden, von denen die Esther von allerlieblichst eine meiner Liebelingsteile geworden ist. Sie habe ich wirklich unheimlich viel getragen.

Fleece_Esther_2

Daher wäre ich auch nicht abgeneigt in diesem Jahr eine Esther Nr. 2 zu nähen… Dieses Mal dann vielleicht aus einem Stoff, der relativ winddicht und auch leicht regendicht ist. Softshell ist glaube ich so ein Material…

Dann habe ich in meinem Bücherfundus ein Nähbuch aus meinen Nähanfängen gefunden. Wobei Nähanfänge nur halb stimmt, denn ich wollte immer gerne Nähen, habe aber bei den damaligen Anleitungen nur Bahnhof verstanden… Es blieb also beim Buch kaufen und durchblättern 🙂 Das Buch ist 1986 erschienen und somit heute eigentlich schon Vintage 🙂 Es handelt sich um „Das große Näh-Lehrbuch, Nähen leicht gemacht“ von Burda mit insgesamt 91 Schnitten und 26 Nähleicht-Modellen… Heute, nachdem ich schon einiges genäht habe, verstehe ich viele Sachen in diesem Buch bedeutend besser. Und dort habe ich zwei Modelle gefunden, die ich auch spannend fände nachzunähen.

Nummer eins ist eine Jacke/Mantel mit Fledermausärmeln und einem Eckkragen. Genäht wird dieses Teil entweder aus Thermostoff oder aus dickeren Woll- oder Kordstoffen. Geschlossen wird die Jacke laut Anleitung mit Druckknöpfen. Das würde ich allerdings ändern, denn die gehen auf Dauer mit Sicherheit kaputt oder zerreißen irgendwann den Stoff. Stattdessen würde ich richtige Knopflöcher nähen mit passenden Knöpfen.

Nummer zwei ist eine Webpelzjacke 🙂  Diese Jacke ist sogar ordentlich gefüttert, wäre also eine Herausforderung für mich, denn bisher habe ich noch nichts gefüttert… So eine Webpelzjacke könnte ich mir sehr gut mit einem verrückten Kuhfellplüsch oder ähnlichem vorstellen oder auch aus farbigen Zottelfell 🙂 Im Buch gibt es diese Jacke in drei Längen. Einmal als richtigen Mantel, also bis etwas übers Knie, eine Jacke, etwa hüftlang und eine kurze Abendjacke 🙂

Als dritte Variante überlege ich, ob ich vielleicht die Käferjacke nähen könnte… Dabei handelt es sich um ein Vintagemodell aus dem Heft „Vintage Burda“. Auf den Bildern finde ich die Jacke sehr schick, aber ich bin mir nicht sicher, ob die Jacke angezogen auch so toll aussieht…

Welche dieser Jacken es wird, kann ich im Moment noch gar nicht sagen. Jede für sich hat was… Am Ende wird die Entscheidung fallen, wenn ich einkaufen war. Denn ich muss ja die passenden Stoffe finden…. Vielleicht schmeiße ich aber auch alles über den Haufen, wenn ich die Inspirationen der anderen teilnehmenden Mädels gesehen habe… Wer weiß, auf welche Idee ich da noch komme…

Und so geht es beim Winterjacken-Sewalong weiter:
4.10. – Schnitt und Stoffvorstellung. Tutorial: Schulterpolster
18.10. – Erster Zwischenstand. Tutorial: Reverskragen
1.11. – Zweiter Zwischenstand: Wie bekomme ich meinen Mantel zu? Tutorial:
Paspelknopflöcher
15.11. – Endspurt: Nur noch ein paar Kleinigkeiten! Tutorial: Füttern
29.11. – Finale: Jetzt kann der Winter kommen!

Alle Inspirationen findet Ihr hier, viel Spaß beim Schauen 🙂

Viele liebe Grüße und noch einen schönen Restsonntag, Eure Brigitte

Ordnung und neue Sew Alongs

Man, die Zeit rennt…. Irgendwie hänge ich immer noch zwischen Sommerhitze und beginnendem Herbst und hab noch nicht so richtig wieder den Näh-Faden gefunden… Gestrickt habe ich in der letzten Zeit ziemlich viel: zwei Strickjacken sind fertig, eine dritte ist in Arbeit und ein Tuch wäre denn auch mal wieder komplett. Aber bei diesem komischen Wetter, macht Fotos machen echt keinen Spaß…

Und was ist das Beste, wenn man ein Motivationsloch hat? Aufräumen 🙂 Genau!! Daher habe ich heute ausgiebig mein Stoffregal aufgeräumt… Ja, ist jetzt ganz ordentlich. Alles verstaut in Boxen, die ich sogar beschriftet habe 🙂

Ordnung_1

So habe ich jetzt auch wieder den perfekten Überblick über die kleineren Webstoffe, die man für kleine Nähprojekte braucht, sprich Täschchen, Minibörsen u. ä. Denn Weihnachten droht ja mittlerweile wieder, macht einem ja jeder Lebensmitteleinkauf deutlich…

Ordnung_2

Und wie es manchmal so ist, kommen ganz plötzlich spontan noch weitere Anschubhilfen 🙂 Ab 20. September läuft bei Me Made Mittwoch der „Winterjacken-Sew Along„. Da werde ich natürlich mitmachen. Denn durch den Winterjacken Sew Along im letzten Jahr habe ich mich an meine beiden ersten Jacken getraut, die Jackie und die Esther, und beide habe ich im Winter und Frühjahr echt viel getragen. Mal sehen, was ich dieses Jahr finde. Sehr gut hat mir heute ja die Jeansjacke von Katharina gefallen, aber leider ist die nicht warm, also wintertauglich…

WJSAL15_2_neu

Und dann hat sich Martina noch diesen traumhaften „SewRetro-SewAlong“ ausgedacht. Die Idee finde ich klasse. Die Mode der 50er und 60er finde ich toll, sie ist so elegant und herrlich weiblich. Ob sie mir steht… Keine Ahnung…. Aber auch damals gab es Frauen, die nicht Größe 36 getragen haben… Eventuell nähe ich auch etwas aus Ende der 60er, denn ich habe mir schon vor längerem die Burda aus meinem Geburtsmonat gekauft 🙂 Vielleicht werde ich ja da fündig. Ob ich alle drei Teile (was für drunter, die eigentliche Garderobe und das Beiwerk) nähen werden… Mal sehen, ob ich etwas passendes finde…

logo sewAlong50s

Bin sehr gespannt, wer noch so bei den beiden Sew Alongs mitmacht…

Viele liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: Creadienstag, Knuddelwuddels (SewRetro SewAlong)

Die vergessenen Taschen-eBooks Sew-Along # 4: Zicky-Zacky-Bag

Es geht wirklich schon in die vierte Runde der vergessenen Taschen-ebooks… Kaum zu glauben….. In dieser Woche ist das Thema: Ebooks von Mipamias und Keko-Kreativ. Ich wollte schon seit einer gefühlten Ewigkeit die Zicky-Zacky-Bag von Mipamias nähen… Dank des Sew Alongs von Carmen habe ich die Tasche nun endlich realisiert 🙂

zickyzackybag_1

Das Ebook liegt schon einige Zeit auf meinem Rechner und eigentlich war ich auch willig… Aber erst der Sew Along und der „drohende“ Herbst haben für die Umsetzung gesorgt. Denn solche relativ kleinen Handtaschen brauche ich ja bekannter Weise immer als Hundetasche. Rein muss nicht viel: Handy, Geld und Schlüssel und eben möglichst in Außentaschen verstaut: Hundekekse und Kotbeutel.

zickyzackybag_3

Bisher habe ich dafür immer diese Tasche genutzt, aber bei Regen ist die Tasche echt ungeeignet, da komplett aus Stoff. Die ist dann ziemlich schnell pitschnass … Und besonders Handys finden das nicht so klasse… Also musste eine Alternative her. Geworden ist es die Zicky-Zacky-Bag komplett aus Kunstleder. So kann der nächste Regenguss kommen – muss er aber nicht wirklich 🙂 Für die kleine Außentasche habe ich wieder diesen Traumstoff genommen, aus dem ich schon die kleine Objektivtasche genäht habe. 🙂

zickyzackybag_2

Die Größe der Tasche ist für mich perfekt. Es geht alles rein, aber eben auch nicht mehr. Denn ist mehr möglich, nutze ich das auch. Mit dem Ergebnis, dass ich meinen halben Ausstand mit mir rumtrage und die Tasche schwer wird wie Blei …

Was es sonst noch für tolle „vergessene“ Taschen gibt, kommt Ihr hier bewundern 🙂 In der nächsten Woche ist die Wahl frei, sprich es ist kein Designer vorgegeben. Mal sehen, ob ich da noch was finde 🙂

Viele liebe Grüße und Euch allen noch einen schönen Sonntag, Eure Brigitte

Verlinkt zu: fabulatoria, mipamias, Link Your Stuff und Taschen und Täschchen

12 Tops Challenge mit Herbst-Mary

Ja, seit zwei Tagen scheint der heiße Sommer vorbei zu sein und sich der Herbst zu nähern. Passend dazu zeige ich Euch heute mein erstes Herbst-„Teil“: eine Mary aus dickem, kuschligen Sweatshirtstoff 🙂

Gruene_Mary_1

Genäht habe ich die Mary nach dem Schnitt von Pattydoo. Wieder in der ungefütterten Version mit den weiten Ärmeln. Gefüttert werden muss diese Jacke wirklich nicht, denn der Stoff ist innen aufgeraut: super weich und warm. Wie warm, konnte ich am Sonntag erleben…. Denn bei hochsommerlichen Temperaturen habe ich diese Bilder gemacht… Puh, ich war sehr froh, als ich die Mary wieder ausziehen konnte 🙂

Besonders gefällt mir an der Jacke der riesige Schalkragen und das abgerundete und verlängerte Rückenteil.

Gruene_Mary_2

Den Schnitt mag ich super gerne und mit der Oberlook geht er auch rasend schnell. Sehr angenehm 🙂 Hab ja schon bei Mary Nummer 1 gesagt, da folgen noch mehr und hier ist nun die zweite 🙂 Leider kommt die Farbe trotz Tageslicht nicht so ganz rüber. Eigentlich ist der Petrolton dunkler und kräftiger, richtig schön 🙂

Gruene_Mary_3

Ich freu mich sehr, dass ich mit der Mary heute passend zum Start von Me Made Mittwoch nach der Sommerpause dabei sein kann 🙂 und gleichzeitig wieder bei der 12-Tops Challenge von Constance. Ohne diese Aktion hätte ich mich sicher nicht zu einem neuen Oberteil aufgerafft, denn die bisherige Hitze hat meinen Schaffensdrang an der Nähmaschine stark eingedämmt….

Viele liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: MMM und 12-Tops-Challenge