Mit Brot und Butter Finale zu RUMs

Kaum zu glauben, die Aktion Brot und Butter von Frau Siebenhundertsachen ist schon wieder zu Ende…. Aber diese Aktion hat sich gelohnt 🙂 Geplant hatte ich Anfang des Jahres

  • Ein Lady Skater Dress in einem Winterkuschelstoff, zum Beispiel einem Nicky oder so.
  • Ein passendes Unterkleid
  • Webstoffhose Jamise von Pattydoo
  • Ideensammlung für Hosen und Röcke

Was habe ich davon umgesetzt? Einiges und vieles nicht 🙂 Also, umgesetzt habe ich das Lady Skater Dress in einem Winterkuschelstoff und hier ist es

Nickykleid_1

Ich liebe dieses Kleid. Genäht habe ich es aus einem superweichen Baumwollnickystoff. Dieser Schnitt ist einfach mein Brot und Butter Schnitt für Jerseykleider. Warum verstehe ich immer noch nicht, denn eigentlich sind die Ella von pattydoo und das Lady Skater Dress ziemlich ähnlich. Mein Lady Skater Kleid trage ich richtig oft, die Ellas (hier und hier) viel weniger. Irgendwie fühle ich mich in denen weniger wohl. Aber warum? Keine Ahnung… Leider sind die Nickykleiderbilder nicht richtig scharf… Manchmal klappt das mit dem Selbstauslöser nicht so wie es soll, aber das Wesentliche wird deutlich, hoffe ich 🙂

Darüber hinaus habe ich noch ein zweites Lady Skater Dress genäht, mein Retrokleid. Tragebilder davon zeige ich Euch nächste Woche, heute nochmal ein Bild des unfertigen Kleides an der Puppe. Auch das Kleid ist bereits jetzt eins meiner Lieblinge 🙂

Brot_und_Butter_2

Hinzugekommen sind noch zwei Strickteile, beide nicht als Brot und Butter geplant. Zum einen ein Shrug, der sich wieder Erwarten auch zu einem Brot und Butter „Schnitt“ entwickelt hat. Schnitt in Anführungsstrichen, da er gehäkelt wird. Mittlerweile ist bereits der zweite Shrug fertig und wartet auf Fotowetter 🙂 Der erste Shrug passt farblich hervorragen zu meinem Nickykleid und somit habe ich ein komplettes Outfit -)

Nickykleid_2

Das zweite Strickteil ist meine Vitamin-D-Strickjacke. Diese Jacke habe ich Euch ja hier schon ausführlich beschrieben. Sie trägt sich total angenehm und passt super zum Retrokleid, also noch ein Outfit 🙂

Vitamin_D_1

Ansonsten hatte ich ein Unterkleid geplant. Tja, dabei ist es leider auch bisher geblieben. Der Stoff liegt bereit, das Schnittmuster ist auch schon vorbereitet, aber weiter bin ich noch nicht. Aber es kommt 🙂 Mit der Hose habe ich auch nicht angefangen. Das liegt aber daran, dass ich mir nach wie vor mit dem Schnitt nicht sicher bin. Die pattydoo-Hose aus Sweat ist bei mir wirklich nur als Kuschel-Zuhause-Hose geeignet. Daher habe ich so meine Bedenken, wie diese Hose dann aus Webstoff aussieht…

Schnitte für Röcke und Hosen habe ich in den letzten Wochen so einige schöne gefunden. Mal sehen, wie ich das Alles so realisiert bekomme…

Abschließend möchte ich mich an dieser Stelle nochmal bei Frau Siebenhundertsachen für diese tolle Aktion bedanken. Sie hat dazu beigetragen, dass ich wirklich mal über meine Garderobe und die Schnitte reflektiert und dann den Fokus auf „Brot und Butter“ gelegt habe. Danke Dir, würde jederzeit wieder mitmachen 🙂

Alles, was ich hier heute gezeigt habe, habe ich nur für mich genäht bzw. gestrickt und gehäkelt. Daher darf es heute auch nach langer Zeit mal wieder zu RUMs. Da findet Ihr heute wieder ganz viele tolle Sachen 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: Frau Siebenhundertsachen und RUMs

 

Die Kosmetiktasche, die mitwächst

So was nenne ich mal richtig praktisch: eine Kosmetiktasche, die mitmachst 🙂 Will man nur kleine Flaschen oder einfach wenige Sachen mitnehmen, benutzt man die unteren Druckknöpfe…

Kosmetiktasche_1

… hat man große Flaschen zu verstauen, nimmt man die oberen. Wirklich ideal 🙂

Kosmetiktasche_2

In der Anleitung sind nur die unteren Knöpfe eingetragen, also Knöpfe oder Klettband. Aber ich wollte eine möglichst große Flexibilität und daher habe ich einfach ein gutes Stück weiter oben noch einmal Kamp Snaps angebracht. So kann ich die Tasche beliebig verwenden 🙂

Entstanden ist diese Tasche im Rahmen des Taschenspieler 3 Sew Alongs von Emma. Die Anleitung findet Ihr wie immer auf der Taschenspieler 3 CD von farbenmix. Das Schnittmuster ist auch ideal für Anfänger, denn es besteht nur aus insgesamt vier Schnittteilen (zwei für Innen und zwei für Außen) und geraden Nähten.

Für Innen sollte man möglichst abwaschbare Stoffe verwenden, also Wachstuch oder beschichtete Baumwolle. Ich habe ein Stück von einem alten Duschvorhang genommen, der komplett aus Kunststoff besteht. Wirklich Plastik, wie eine etwas dickere Tüte, ohne Stoffstruktur. Im Prinzip ideal für eine solche Innentasche, praktisch eher nicht zu empfehlen. Denn die Wendeöffnung der Tasche befindet sich im Boden der Innentasche… Und wenn die dann nur aus Plastik besteht… da reißt diese Wendeöffnung dann schnell ein… Ich konnte das Ganze aber relativ gut retten, indem ich einfach eine kleine Falte im Boden eingenäht habe und so den Riß darin verstecken konnte 🙂

Kosmetiktasche_3

Der Schnitt eignet sich perfekt für ein Last-Minute-Geschenk. Denn Kosmetiktaschen oder Kulturbeutel kann jeder brauchen und gerade diese, denn in dieser Tasche findet auch perfekt die Shampooflasche und das Duschgel aufrecht seinen Platz. Und sie geht richtig flott 🙂

Weitere tolle Modelle der Kosmetiktasche findet Ihr hier. Bei den nächsten Taschen mache ich Pause, denn diese Art große Kollegtasche ist nicht so meins. Aber sobald meine Modelle kommen, bin ich wieder dabei 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: Creadienstag, Frühstück bei Emma, HOT, Link Your Stuff, Taschen und Täschchen, DienstagsDinge

Geldbeutel = Toolbox

Mittlerweile sind wir bei der dritten Tasche vom Taschenspieler 3 Sew Along: dem Geldbeutel. Gefallen hat mir dieser Schnitt der Farbenmix-CD von Anfang an, wobei mir auch sofort klar war, dass ich den Geldbeutel nicht als solchen benutzen werde.

Geldbeutel_1

Denn wie Ihr wisst, mag ich kleine Geldbörsen und der Geldbeutel ist schon recht groß. Und für Geld und Karten ist mir persönlich diese Tasche auch zu unsicher. Das Kleingeld ist zwar gut verpackt in einer gesonderten Reißverschlusstasche, aber die beiden anderen Fächer sind immer weit offen, wenn man den großen Reißverschluss öffnet. Wie ich mich kenne, würde jedesmal an der Kasse irgendwas Wichtiges rauspurzeln… Daher war klar, bei mir bekommt dieses Tasche ein andere Aufgabe 🙂 Darf ich vorstellen: meine neue Toolbox …

Geldbeutel_4

Endlich habe ich alle Utensilien, die ich zum Stricken oder Häkeln brauche, in einer Tasche zusammen und doch ordentlich getrennt 🙂 Absolut perfekt. In dem eigentlichen Münzfach sind alle Maschenmarkierer und die großen Sicherheitsnadeln. Die brauche ich z. B. zum Markieren der Reihen beim Sockenstricken. So ist es viel einfacher dafür zu sorgen, dass beide Socken auch gleich lang werden. In den beiden großen Außenfächern sind auf der einen Seite alle meine Häkelnadeln untergebracht und in der andere eine Schere, die Zopfnadeln, ein kleines Handmaß und die Nadelmaßkarte.

Geldbeutel_2

Alles zusammen, schnell greifbar und endlich nicht mehr an verschiedenen Stellen verstreut. Als Stoff habe ich wieder zwei Küchenhandtücher vom Möbelschweden verwendet, wie auch schon bei einem meiner Wolldascherln, das passt also auch 🙂

Geldbeutel_3

Als nächstes geht es mit der Kosmetiktasche weiter, aber dafür hab ich ja noch ein bisschen Zeit 🙂 Weitere tolle Geldbeutel findet Ihr wie immer bei Emma 🙂 Viel Spaß beim Stöbern.

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: Frühstück bei Emma, Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge, Link Your Stuff, tt-Taschen und Täschchen

Fuchsige Zirkeltasche und ein Blick durchs Schlüsselloch

Knapp vor Schluss stelle ich Euch heute meine Zirkeltasche von der neuen Taschenspieler 3 CD vor. Jeweils bis Mittwoch kann man bei Emma, die lieberweise den Taschenspieler-3-Sew-Along ausrichtet, die aktuellen Taschen einstellen. Und die Zirkeltasche gefiel mir von Anfang an – wobei es da auch noch mehr Lieblinge gibt 🙂

Zirkeltasche_2

Für mich ist diese Tasche perfekt für den Alltag, denn ich brauche kleine und praktische Taschen. Klein ist sie, bei mir noch ein bisschen kleiner, denn ich habe sie auf 90 % verkleinert. Passt für meine Bedürfnisse besser. Und praktischer geht nicht, denn im Taschendeckel verbirgt sich ein großes Fach. Ich habe dort ein zusätzliches, kleines Täschchen für Hundeleckerchen eingebaut. Falls ich diese Hundekekse mal nicht mitnehmen will, kann ich die Tasche einfach rausnehmen, denn ich habe sie einfach mit zwei Klettbändern befestigt.

Zirkeltasche_5

Damit die Zirkeltasche auch bei jedem Wetter einsetzbar ist, habe ich wie bereits bei der Zicky-Zacky-Bag Kunstleder für außen verwendet in einem rosa-orange-braun-irgendwas Ton. Dazu passen die Fuchswebbänder absolut perfekt 🙂

Zirkeltasche_4

Nähtechnisch finde ich die Tasche wirklich gut zu Nähen. Etwas Probleme hatte ich mit dem Einnähen des Endlosreißverschlusses in der Taschenklappe. Lag aber wahrscheinlich am etwas sperrigen Kunstleder, jedenfalls wellt sich der Reißverschluss ein wenig… Aber egal, mir gefällt sie trotzdem 🙂 Geschlossen wird die Tasche übrigens mit einem Magnetverschluss. Davon habe ich aber leider kein Bild gemacht…

Zirkeltasche_1

Und meinem kleinen Fotoassistenten hat das Fotoshooting der Tasche  auch Spaß gemacht 🙂

Zirkeltasche_3

Und zum Schluß möchte ich Euch einen kleinen Blick durchs Schlüsselloch gönnen 🙂 Bei der 16. Kreativen Stoffverwertung, die dieses Mal Marita ausrichtet, darf ich mitmachen. Das erste Mal, ich freu mich sehr 🙂  Besonders, da mir der Stoff gefällt und ich schon eine gute Idee für ihn habe, aber was genau, ist noch geheim 🙂 Am 5. April könnt Ihr bei Marita dann alle Werke bewundern 🙂

Blick_durchs_Schluesselloch

Jetzt geht’s an den Geldbeutel, der ist diese Woche dran. Ihr seht, ich muss mich sputen 🙂

Viele liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: Frühstück bei Emma, Creadienstag, HOT, Dienstagsdinge, Link Your Stuff, tt-Taschen und Täschchen, Taschen-Sew-Along-März, Webbandliebe, KSW16

Es geht los …

… auch bei mir: der Taschenspieler 3 Sew Along beginnt mit der Beuteltasche 🙂

Beuteltasche_3

Mit dem Sew Along zur Taschenspieler CD 2 habe ich meinen Blog gestartet und nun, knapp zwei Jahre später gibt es eine neue CD von farbenmix, Taschenspieler 3 🙂 Und wie in den Jahren zuvor, richtet die liebe Emma wieder einen Taschenspieler Sew Along aus. Klar bin ich auch bei diesem Sew Along wieder dabei. Gestartet wird mit der Beuteltasche.

Beuteltasche_2

Der Name ist Programm, die Beuteltasche ist echt richtig groß und perfekt für einen Einkaufsbummel 🙂 Und ist auch super schnell genäht. Zu Anfang war ich ja etwas skeptisch wegen der Anbringung des Henkels. Denn ich hatte in einigen Blogs gelesen, dass das irgendwie schwierig sei. Aber ich hab mir gedacht, nicht bange machen lassen, einfach machen wie immer. Und es hat total problemlos geklappt 🙂

Beuteltasche_1

Genäht habe ich meine Beuteltasche aus drei aussortierten Oberhemden vom Punktemann. Farblich passten die recht gut zusammen und der relativ dünne Hemdenstoff ist auch perfekt, so kann die Tasche klein zusammengefaltet werden. Weniger toll an diesem Stoff ist, dass er, auch wenn man ihn gebügelt hat, sofort wieder knuddelig aussieht. Eigentlich war die Tasche gebügelt, aber vor den Fotos habe ich schnell noch Brötchen eingekauft und dafür die Tasche mitgenommen. Hätte ich mal sein lassen sollen… Dann wären die Bilder etwas weniger zerknautscht…

Beuteltasche_5

Jeweils auf einer Seite habe ich die Knopfleiste und die Brusttasche eingebaut. So habe ich auch direkt außen und innen eine kleine Tasche mit dabei 🙂

Beuteltasche_4

Die Größe der Beuteltasche finde ich richtig gut. Meistens sind mir die Taschen von den Taschenspieler-CD’s etwas zu groß. Daher verkleinere ich mir die Schnitte oft. Auch die nächste Tasche, die Zirkeltasche, habe ich etwas kleiner ausgedrückt, mit 90%. Wie ist das bei Euch, passen die Größen oder sind Euch die Taschen auch manchmal zu groß?

Alle Beuteltaschen findet Ihr bei Emma, viel Spaß beim Stöbern 🙂

Viele liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: Frühstück bei Emma, Creadienstag, HOT, DienstagsDinge, Taschen und Täschchen

Jahresprojekt Decke 2016 #2

Sie wächst und gedeiht : meine Grannydecke 🙂 Ich bin total begeistert, wie zügig das Ganze vorangeht. In dieser Woche wird der erste Zwischenstand des „Jahresprojekt Decke 2016″ bei Bella gezeigt. Meine Decke sieht mittlerweile so aus

Jahresdecke_Maerz_01

Insgesamt sind jeweils 8 Grannies pro Reihe und 11 Reihen in der Höhe geplant. Genaueres dazu findet Ihr im ersten Post zur Jahresdecke. Geschafft habe ich bisher schon 7 Reihen und die Quadrate für Reihe 8 sind schon fertig 🙂 Ab jetzt kann ich also ein bisschen trödeln 🙂

Ich bin super froh, dass ich mich für die einfarbigen Grannies entschieden habe, so geht es wirklich schnell. Und gerade so ein großes Projekt sollte möglichst zügig Fortschritte zeigen, denn sonst vergeht einem ziemlich leicht die Lust und Motivation. Mir geht das zumindest so…

Jahresdecke_Maerz_03

Besonders begeistert bin ich nach wie vor von diesen Farben, ich finde, die sind einfach Sommer pur 🙂

Jahresdecke_Maerz_02

Und eins muss man sagen, solche Grannies machen süchtig 🙂 Hätte ich nicht gedacht, aber es ist tatsächlich so. Wird also sicher nicht die letzte Decke dieser Art sein 🙂

Jahresdecke_Maerz_04

Weitere tolle Decken findet Ihr wieder bei Bella, die dieses tolle Jahresprojekt ins Leben gerufen hat 🙂

Viele liebe Grüße, Brigitte

 

Ein Shrug und Brot und Butter

Manchmal ist es schon witzig. Da strickt oder häkelt man ein Teil nach, weil es einem zwar richtig gut gefällt, aber mehr weiß man nicht. Und dann ist es fertig und siehe da, es wird zu einem Lieblingsteil, zu einem Brot und Butterkleidungsstück 🙂

Shrug_3

Das ist mir mittlerweile das zweite Mal passiert. Erst mit der Vitamin D Strickjacke und nun mit diesem gehäkelten Shrug 🙂 Die Anleitung findet Ihr hier. Er geht super schnell und läßt sich wunderbar mindless arbeiten. Gehäkelt habe ich den Shrug aus der Wolle Zitron Trilogie mit Häkelndel Nr. 4,5. Insgesamt habe ich etwas mehr als zwei Knäule gebraucht.

Shrug_1

Da in dem Garn sehr viel Merino drin ist, habe ich den Shrug zwischendurch immer wieder angehalten (mit Wäschklammern in Form geklemmt). So habe ich relativ früh aufgehört, also als der Shrug sehr knapp gepaßt hat. Anschließend habe ich das Teil wie immer gebadet und gespannt, dadurch ist der Shrug um einiges gewachsen und hat nun die perfekte Größe.

Das Schöne an so einem Shrug ist, man hat einen muckelig warmen Rücken und Nacken, wie mit einem Tuch, ohne die ganze Zeit zubbeln zu müssen. Sehr praktisch 🙂 Ich überlege schon die nächste Farbe, denn der bleibt nicht alleine 🙂

So habe ich völlig ungeplant schon zwei Teile für das Brot und Butter Projekt 🙂 Aber auch mit den geplanten geht es gut voran. Geplant hatte ich ja ein LADY Skater Dress in einem petrolfarbenen Nickystoff und ein Unterkleid. Dank der lieben Tipps von Frau Siebenhundertsachen und von Katharina, habe ich mir Charmeuse in einer Traumfarbe, einem ganz hellpasteligen Türkis/Petrol gekauft. Super toll 🙂 Mein Plan ist, daraus ein Unterkleid basierend auf dem Schnitt des LADY Skater Dress zu nähen. Mal sehen, ob das klappt.

Brot_und_Butter_1

Dann hatte ich mir ja einen tollen Retrostoff gekauft, leider gab es davon ja nur noch etwas mehr als 1,5 Meter. Und was soll ich Euch sagen, es hat geklappt 🙂 Ich habe es tatsächlich geschafft, daraus ein LADY Skater Dress mit dreiviertel Armen zu zuschneiden. Es ist auch schon komplett genäht, aber da gestern kein tolles Wetter war, gibt es davon heute nur eine Bild an der Puppe (auf dem Bild sind allerdings der Kragen und die Säume noch nicht fertig 🙂 ) Ich liebe dieses Kleid schon jetzt 🙂

Brot_und_Butter_2

Als ich den Charmeuse bestellt habe, habe ich auch endlich meinen geplanten Nickystoff in Petrol gefunden, ein wunderschöner Stoff. Daraus ist auch eine Lady Skater Dress entstanden, das ist einfach ein absoluter Brot und Butterschnitt für mich 🙂 Das Kleid ist noch nicht ganz fertig. Die Säume müssen noch gemacht werden.

Brot_und_Butter_3

Zu diesem Nickykleid passt der neue Shrug übrigens auch perfekt, genauso wie die Vitamin D Jacke super zum Retrokleid passt. Mir macht dieses Brot und Butter Nähen wirklich Spaß, weil nur richtige Lieblinge entstehen 🙂

Viele liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: MMM, Brot und ButterLink Your Stuff