Herbst = Tücherzeit

Und was liegt da näher, als Euch ein Tuch zu präsentieren 🙂 Schals und Tücher stricken ist einfach toll. Irgendwie habe ich auch jedesmal das Gefühl, dass ein Tuch schneller fertig ist als eine Strickjacke oder ein Pulli. Ist eigentlich Quatsch, denn wenn man sich teilweise die Dimensionen von solchen Tüchern ansieht… Aber egal, Tücher sind auf alle Fälle toll und man kann auch nie genug haben 🙂 Daher werde ich Euch in der nächsten Zeit noch ein paar andere neue Tücher/Schals präsentieren 🙂

askews_me_shawl_1

Heute zeige ich Euch meinen Askews Me Shawl von Stephan West. Seine Designs sind super und immer anders und vor allem lernt man meist auch irgendetwas Neues. Bei diesem Tuch habe ich Freundschaft mit Patenmuster geschlossen 🙂 Bleibt einem im Prinzip auch nichts anderes übrig, denn das ganze Tuch wird in zweifarbigem Vollpatent gestrickt. Entweder man mag es nach einiger Zeit oder man beendet das Ganze vorzeitig und ribbelt…..

askews_me_shawl_5

Ich spreche da aus leidvoller Erfahrung. Vor zwei oder drei Jahren habe ich mir traumhafte Wolle für einen Sommerpulli gekauft. Der Pulli stammte aus einem Filatiheft und ich fand ihn wahnsinnig schön. War aber zu dieser Zeit völlig ahnungslos, was Patent so bedeutet…. Tja, und dann habe ich angefangen und wie das oft so ist, wenn man die Maschen hin- und herschiebt, da rutscht einem, wenn man Pech hat, auch mal ein Schwung Maschen von der Nadel… Im Prinzip nicht schlimm, man fängt sie wieder auf, wenn sie sich nach unten gezogen haben, strickt man sie wieder hoch und alles ist gut…

Bei Patent sieht das leider anderes aus. Theoretisch kann man da wohl auch Maschen wieder hochstricken, aber ich nicht.  Das ist mir damals zwei oder dreimal passiert, jede Stelle extrem gut sichtbar und das war dann das Aus für diese Projekt. Und mein Fazit war, Patentmuster sieht klasse aus, aber ich mag es nicht.

askews_me_shawl_2

Aber wenn man Stephen West Designs mag, kommt man irgendwie nicht an Patent vorbei und mittlerweile ist ja auch zweifarbiges Patent mit Mustern modern – was noch toller aussieht 🙂 . Im letzten Jahr gab es ein großes Rudelstricken (Spring Scarf KAL) von ihm mit insgesamt 10 Anleitungen, unteranderem diesem Tuch. Damals habe ich noch geschwächelt, aber jetzt ist es da 🙂

Gestrickt habe ich es aus Lana Gr*ossa Cashcot. Ein tolles Garn, Baumwolle mit 15% Kashmir gemischt. Weich, warm und trotzdem nicht so megawarm…. Die Farben gelb, mittelbraun und petrol hatte ich noch aus anderen Projekten übrig und zwar von allem recht viel. Ich schätze jeweils so ca. 2-3 Knäule. Zusätzlich habe ich mir im Ausverkauf von dieser Wolle mal zwei Knäule in creme und in dunkelbraun dazu gekauft. So hatte ich genug, denn Paten schluckt ja ziemlich viel Wolle.

askews_me_shawl_3

Um direkt von Anfang an größere Katastrophen zu verhindern, habe ich ca. alle 10 Reihen einen Sicherheitfaden eingezogen. Falls ich eine Masche verloren hätte, hätte ich einfach bis dahin geribbelt, was ja überschaubar ist und wieder neu angesetzt. Habe ich nicht ein einziges Mal gebraucht, war klar, oder ?

Und mittlerweile stricke ich Patent auch wirklich gerne, habe sogar eine Strickjacke in Patent auf der Nadel:

Herbstjacken_KAL_4

So wird aus einem Angstgegner ein Freund 🙂 Kann alles passieren beim Stricken 🙂 Und da dieses Tuch für mich ist, darf es heute zu vielen anderen schönen Sachen zu RUMs. Ich geh da jetzt eine Runde stöbern 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: RUMS und Stricklust

Comments: 10

  1. Liebe Brigitte,
    Dein Tuch ist der Hammer! Ich finde es bewunderswert, dass Du Dich nicht abschrecken lässt und neue Erfahrungen sammelst. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Projekt eine Herausforderung für Dich war, aber das Ergebnis ist fantastisch. Es sieht toll aus und es steht Dir großartig!
    Liebe Grüße
    Anneli

    • Danke liebe Anneli,

      ja, es hat mich einfach gewurmt… Denn so schwer ist Patent ja wirklich nicht und sieht toll aus. Wie gesagt, besonders hat es mir das Zweifarbige angetan. Als ich das dann mit dem Sicherheitsfaden gelesene habe, fühlte ich mich irgendwie viel sicherer und wollte es einfach nochmal versuchen 🙂

      Mittlerweile habe ich das Tuch auch schon öfzers getragen, passt ja perfekt zum aktuellen Wetter und ich fühle mich darin auch pudelwohl 🙂

      Viele liebe Grüße, Brigitte

  2. Oh ich kann dich gut verstehen, denn ich liebäugle auch mit einem Patenttuch, aber bei mir ist es immer noch ein Angstgegner
    Dein Herbsttuch sieht wirklich schön aus, richtig tolle Herbstfarben und passt mal wieder toll zur Brille.
    Lustig mit dem Sicherheitsfaden, kenn ich auch. Ich verstricke mich auch schon mal kurz bevor ich einen einziehen möchte …
    Liebe Grüsse Anja

    • Danke Du Liebe, ich freu mich 🙂 Tja, ich hatte Glück, hab immer relativ regelmäßig den Sicherheitsfaden eingezogen und so bin ich um die Fehler herumgekommen:-)

      Viele liebe Grüße, Brigitte

  3. Natürlich fallen keine Maschen von der Nadel, wenn man vorsorgt. Das ist wie mit dem Regenschirm und dem Regen Das Tuch sieht aber auch wirklich zu schön aus! Die Überwindung deiner Abneigung hat sich also gelohnt.
    Gruß Frau Käferin

  4. Das ist ein traumschönes Tuch! Die Farben, das Patentmuster – ich bin wirklich hingerissen! Und überlege schwer, ob ich mir diese Anleitung nicht gönnen sollte …
    Deine Jacke gefällt mir auch total gut, petrol ist gerade mein absoluter Farbfavorit 🙂
    Liebe Grüße von Doro

  5. Wow, das Tuch ist ja der absolute Knaller. Ich glaube, ich muss mir mal von dir zeigen lassen, wie das geht. Und hoffen, dass ich dann die nötige Geduld aufbringe. Das Tuch wäre absolut meins.
    Die Jacke sieht auch schon total klasse aus. Aber mich für petrol zu begeistern ist auch nicht schwer. 😉

    Liebe Grüße
    Andrea

  6. Ich könnte mir glatt auch ein Tuch stricken, wenn ich deins so sehe! Richtig schön ist das geworden, Farben als auch Muster gefallen mir sehr!
    Liebe Grüße
    Katharina

  7. Ute says:

    Da hast Du eine wirklich schone Farbkombination gewählt! Und gib’s zu: wenn man sich an den Rhythmus mal gewöhnt hat, ist das mit dem zweifarbigen Patent doch sehr einfach (und extrem suchterzeugend…)
    Liebe Grüße,
    Ute

    • Ja, es macht total süchtig 🙂 Aber nur wenn man weiß, dass nichts schiefgehen kan… Sicherheitsfaden 🙂 Hab ja schon das nächste Briocheteil auf der Nadel, allerdings einfarbig 🙂

      Viele liebe Grüße, Brigitte