Poncho-Pulli: mein neuer Liebling

Hätte mir vor einigen Monaten jemand gesagt, dass mal ein Poncho zu meinen Lieblingsklamotten gehören würde, ich hätte nur schallend gelacht. Ponchos und ich hatten bisher keine Schnittmenge… Aber bei diesem neuen Teil handelt es sich um einen Poncho-Pulli und diese Kombi ist perfekt 🙂

Ich liebe dieses Teil, denn es verbindet die Vorteile eines Ponchos mit denen eines Pullovers. Poncho-like kann man ihn schnell über ein Shirt oder auch einen Pulli anziehen und ist für kühlere Temperaturen bestens gerüstet. Der Poncho-Pulli ist gemütlich weit, bewegt sich mit und ist eben auch weit genug, um über irgendwas angezogen werden zu können.

Gleichzeitig ist er aber eben auch eine Art Pullover: er hat richtige Ärmel und kann so problemlos auch unter einer warmen Jacke angezogen werden, ohne diese dicken Wülste unter dem Arm, die man sonst bei Ponchos fast immer hat. Zusätzlich ist der Poncho-Pulli zwar an den Seiten offen, aber eben durch die Arme bis zu den Achseln zusammen. Das, und die gerade Form, verhindert die von mir so gehaßte Zubbelei 🙂

Ihr seht, ich bin von diesem Teil schwer begeistert und trage den Poncho-Pulli wirklich richtig oft 🙂 Und ich bin so begeistert, dass ich mir bereits für einen zweiten Poncho-Pulli die entsprechende Wolle gekauft habe, dieses Mal in einem dunklen Grün. Wird sicher auch toll 🙂 Übrigens macht sich auf diesem Poncho-Pulli auch mein Lederlabel perfekt 🙂

Die Anleitung stammt aus dem FAM-Heft Nr. 245, Modell Nr. 5. Ihr findet sie aber auch einzeln hier bei ravelry. Gestrickt habe ich die Größe S-M und wirklich exakt nach Anleitung, also mit Nadelstärke 4,5 und auch die angegebenen Maße. Dabei bin ich wolltechnisch mit einer wirklichen Punktlandung geendet: Rest genau 4 Gramm. Verbraucht habe ich insgesamt 12 Knäuel von dem Garn Passione (Lang Yarns). Das Garn ist wirklich toll 🙂

Das einzige, was ich bei der Anleitung abgeändert habe, ist die Schulterschräge. Laut Anleitung werden immer größere Maschenmengen in den entsprechenden Reihen abgekettet und dann weitergestickt. Das hätte aber zum einen den Effekt, dass sich eine Treppe an der Schulter bilden würde. Ist nicht schlimm, diese Treppe verschwindet ja in der Naht, gefällt mir aber nicht so gut. Zusätzlich hätte man auf diese Art und Weise wesentlich mehr Fäden, die man vernähen müsste, auch blöd. Daher habe ich diese Abnahmen an de Schulter mit verkürzten Reihen gestrickt. Hat den gleichen Effekt bzgl. der Schulterschräge, aber eben alle negativen Effekt nicht. Hat super funktioniert 🙂

So, und nun darf mein neues Schätzchen zu MMM. Dort werden heute wieder viele tolle Eigenkreationen gezeigt 🙂

Liebe Grüße, Eure Brigitte

Verlinkt zu: MMM, Stricklust und Jahresprojekt 2017

Comments: 16

  1. kuestensocke says:

    Wunderschöner Pulli. toll der schöne Kragen und die Rippenbündchen. Steht Dir prima! LG Kuestensocke

    • Danke Dir,ich mag ihn auch super gerne 🙂

      Liebe Grüße, Brigitte

  2. Anneli says:

    Liebe Brigitte,
    Dein Ponchopulli ist wunderschön geworden. Die Farbe steht Dir super! Das flauschige Garn passt prima zu dem Modell und Dein Lederlabel kommt sehr gut zur Geltung. Die Sache mit der Schulterschrägung hast Du gut gelöst, aber das Abketten ist auch kein Problem. Du kannst die „Stufen“ vermeiden, indem Du die letzten beiden Maschen zusammenstrickst und am Angang der nächsten Reihe die weiteren Abnahmen vornimmst. Aber verkürzte Reihen sind perfekt! Ich bin schon sehr gespannt auf die grüne Variante 🙂
    Liebe Grüße
    Anneli

    • Danke Dir liebe Anneli,super Tipp mit dem Abketten, werde ich mir merken. Stricke ja wesentlich öfter nahtlos und daher fehlen mir manchmal genau solche Kniffe für „normal“ gestrickte Pullis. Hoffe, dass ich bald zu dem grünen Modell komme… hab da noch so einige andere Sachen, die eigentlich vorher dran sein müssten… sollten…mal sehen 🙂

      Viele liebe Grüße, Brigitte

  3. Astrid says:

    Superschönes Teil! Gefällt mir richtig gut…..
    LG
    Astrid

  4. Sandra says:

    Wow, ich bin begeistert!
    Haben wollen! -nur wie, ohne Stricklust…eine echte Zwickmühle ;))
    Liebe Grüße,
    Sandra

    • Ja, dann ran die Nadel 🙂 Die Stricklust kommt dann schon 🙂 Das Projket geht durch die Wolle und Nadelstärke 4,5 echt flott 🙂 Und das Meiste ist nur glatt rechts, also ohne denken 🙂

      Viele liebe Grüße, Brigitte

  5. Dana says:

    Der sieht ja kuschelig aus. Ich trage ja leider nie Pullover wegen Kleid und so. Aber der gefällt mir gut.
    LG Dana

    • Ich glaube, aufgrund des Schnitts (kastig und weit) könnte der Poncho auch auf einem Kleid gut Aussehen 🙂

      Liebe Grüße und danke, Brigitte

  6. Doro says:

    Das ist ja ein tollesTeil! Ponchos finde ich bei anderen immer sehr schick, aber für mich viel zu unpraktisch. Mit diesem Pulli wäre das Problem gelöst – ich bin sehr begeistert!
    Liebe Grüße von Doro

    • Hallo Doro, genau das war auch immer mein Problem: bei anderen sehen diese Ponchos toll aus, ich selber wurde damit wahnsinnig… Aber dieser Poncho-Puli,ist echt klasse 🙂

      Liebe Grüße, Brigitte

  7. Tüt says:

    Ein tolles Teil hast du dir da gezaubert! Die Farbe steht dir hervorragend, und er sieht so kuschelig aus, da will dich sicher jeder umarmen?
    Die Schlitze sehen genau passend aus, dass man nicht dauernd irgendwo drin hängt und trotzdem noch dieses schöne fließende hat.

    • Danke Dir, Du Liebe 🙂 Ich kann Dir sagen, das Teil ist wirklich super, super kuschlig 🙂 Und eben nicht so unpraktisch wie sonst diese Ponchos immer sind. Klar kann man damit auch hängenbleiben, aber längst nicht so schlimm wie mit „normalen“ Ponchos 🙂

      Liebe Grüße, Brigitte

  8. Schöne Idee! So könnte ich mich auch mit einem Poncho anfreunden! 🙂 die Farbe steht dir richtig gut, überhaupt sieht der Pulli sehr gut an dir aus. Das mit den verkürzten Reihen war ne super Idee, du bist halt ein Fuchs!
    Liebe Grüße
    Katharina

    • Danke Dir, freu mich das Dir mein neuer Liebling auch so gefällt 🙂 Über die Farbe bin auch sehr glücklich, ist ja oft nicht so leicht, die richtige Farbe zu finden 😉

      Liebe Grüße, Brigitte

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.