# MeMadeMay 2016: Woche 3+4 und Fazit

Man, man, man was rennt die Zeit… Kaum hat die Aktion MeMadeMay16 begonnen, ist sie auch schon wieder rum… Heute zeige ich Euch die Woche 3 und 4 in Bildern.

Aber was ist mein Fazit von MeMadeMay?

Es ist eine tolle Aktion und ich bin sehr froh, dass ich in diesem Jahr mitgemacht habe. Letztes Jahr hatte ich einfach noch nicht genug selbstgenähte oder -gestrickte Klamotten, aber in diesem Jahr hat es gereicht 🙂 Wobei ich da zu Anfang wirklich skeptisch war. Ich hab zwar so einiges in dieser Art mittlerweile in meinem Schrank, aber genau für einen Monat… Denn mein Zeil war es ja, täglich mindestens ein selbstgemachtes Teil zu tragen. Klar, kann man auch immer wieder das Gleiche anziehen, aber das ist ja auch irgendwie langweilig. Und ich habe es geschafft, bis auf sehr wenige Ausnahmen habe ich tatsächlich täglich eine neue Kombi zusammenstellen können 🙂

Was aber bei dieser Aktion mehr als deutlich wurde: es fehlen Unterteile, alltagstaugliche Unterteile. Denn bisher besitze ich nur zwei Röcke aus Webstoff und die übrigen sind alle aus Jersey. Dafür war aber in diesem Mai das Wetter noch nicht wirklich geeignet. Das sind richtige Sommerröcke: T-Shirt, Leggings, Sandalen und dann die Jerseyröcke. Und Hosen habe ich gar nicht. Nur eine richtige Sommerleinenhose, die wettertechnisch im Moment auch nicht passt…

Bei den Kleidern sieht es auch gar nicht so schlecht aus. Momentan besitze ich immerhin fünft Jerseykleider. Aber auch für die passte im Mai nicht so ganz das Wetter. Dringender Bedarf besteht einfach an tragbaren Hosen und Röcken. Daher werde ich mich jetzt ganz mutig an einer Jeans versuchen. Das Schnittmuster „Morgan“ ist schon ausgedruckt und auch zusammen geklebt und den Stoff habe ich auch schon. Jetzt heißt es Größe rausfinden, Schnitt kopieren und dann los…. Bin sehr aufgeregt… eine Jeans… hoffe, dass klappt alles…

Dann habe ich natürlich viele schöne Schnitte und Anregungen gefunden. Umsetzen möchte ich davon im Wesentlich drei: die Bluse Sophie, den Brumbyskirt und das Kleid Darling Ranges. Christiane hat mich endgültig auf den Geschmack gebracht 🙂 Danke Dir 🙂 Allerdings werde ich mir für die Umsetzung sicher Zeit lassen, denn zuerst möchte ich mich mit meinen bereits vorhanden Schnitten befassen. Denn davon habe ich so einige, sei es in Büchern oder auf der Festplatte und bevor ich jetzt neue Schnittmuster kaufe, habe ich mir selbst die Auflage gemacht, erstmal davon einige Sachen umzusetzen 🙂 Denn bei Doro und auch bei Prülla habe ich zum Beispiel wunderschöne Shirts gesehen, die die beiden aus den Kleiderschnitten von rosa p. umgewandelt haben. Die beiden Nähbücher von rosa p. liegen hier auch bei mir… Also, mehr muss ich da nicht sagen….

So, dass war mein Fazit und ich bin gespannt, wie sich mein Kleiderschrank weiterentwickelt bis zum nächsten MeMadeMay 🙂
Denn auf alle Fälle lernt man durch diese Aktion seinen Kleiderschrank besser kennen und erweitert wesentlich den Blick für Kombinationsmöglichkeiten 🙂

Viele liebe Grüße, Eure Brigitte

#MeMadeMay2016: Woche 2

Schon wieder ist eine Woche rum… Das geht so schnell, kaum zu glauben… Und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Auch in der zweiten Woche des MeMadeMay2016 habe ich es wieder geschafft, meine persönliche Challenge zu erreichen: täglich ein selbstgenähtes, -gestricktes oder -gehäkeltes Teil zu tragen. Die jeweils aktuellen Tagesbilder könnt Ihr natürlich auch täglich ganz aktuell bei Instagram anschauen 🙂

Tag 9:

image

Die neue Woche hat mit einer Elaine von pattydoo begonnen, einem Shirt aus meinen Anfängen, das ich wie es aussieht noch nicht verbloggt habe… Ich ziehe es immer wieder gerne an, das einzig Blöde daran ist, dass man an Elaines immer rumzubbelt… also ich zumindestens 🙂

Tag 10:

image

Heute ist auch wieder mein kleiner Fotoassistent mit auf dem Bild 🙂 Ich trage mein erstes selbstgenähtes Kleid, mein graues Lady Skater Dress zusammen mit dem Lava Shrug 🙂

Tag 11:

image

An Tag 11 geht es weiter mit einem meiner Lieblinge, einem meiner Wasserfallshirts von pattydoo 🙂 Perfekt dazu passt immer mein Half-Granny-Tuch in einem tollen Blau-Braun-Farbverlauf, das ich scheinbar auch noch nicht vorgestellt habe…. Herrje, da muss ich glaube ich so einiges nachholen 🙂

Tag 12:

image

Auch heute trage ich wieder eins meiner noch nicht vorgestellten Half-Granny-Tücher zusammen mit einer ganz neuen Frau Frida. Bei Frau Frida habe ich die Arme etwas verlängert und mag sie so super gerne. Der peferkte schnelle Schnitt für den Sommer 🙂

Tag 13:

image

Damit Freitag der 13. gar nicht auf schlechte Idee kommt, habe ich heute kräftig in die Farbkiste gegriffen: Wieder eines meiner geliebten Wasserfallshirts zusammen mit einem auch noch nicht präsentierten „Match and Move“ von Martina Behm

Tag 14:

image

Da das Wetter nicht richtig warm war, habe ich mich auch an Tag 14 nochmal in meinen „Match and Move“ eingewickelt. da der alleine aber nicht gereiht hatte, habe ich dazu meine Audrey in Unst  getragen 🙂

Tag 15:

image

So richtig toll war das Wetter am Sonntag ja auch nicht… daher heute meine Kuschel-Malissa und FrauAiko mit langen Armen, eine super warme (aber auch nicht zu warm :-)) und gemütliche Kombi 🙂

Tag 16:

image

An Pfingstmontag habe ich diese Kuschelkombi getragen, auch sehr gemütlich bei diesem alles andere als gemütlichen Feiertagswetter … Eine Liv mit langen Armen und mein neuer – auch noch nicht gezeigter – Quicksilver.

Tag 17:

image

Heute zeige ich Euch wieder eine Elaine 🙂 Dieses Mal mit dreiviertel Armen und dazu das Tuch 22 Little Clouds von Martina Behm.

So, dass wars für diese Woche… Stimmt nicht ganz, sind zwei Tage mehr, aber egal 🙂 Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht, denn so langsam habe ich die meisten selbstgenähten Oberteile durch. Mal sehen, wann es sich anfängt zu wiederholen. Aber feststeht auf jeden Fall: ich brauche dringend was für „unten“ 🙂 Oberteile, Tücher, Kleider und Strickjacken sind vorhanden, aber Röcke wenig und Hosen fast nichts…. Doch Ideen gibt es bei  den übrigen Teilnehmerinnen ohne Ende.

Viele liebe Grüße, Eure Brigitte

#MeMadeMay2016: Woche 1

Heute ist bereits die erste Woche des MeMadeMay2016 rum. Ich finde es total spannend bei dieser Aktion, die Zoe auch in diesem Jahr wieder angestoßen hat, mitzumachen.

Meine persönliche Challenge ist es, jeden Tag ein selbst genähtes, gestricktes oder gehäkeltes Teil zu tragen und nach Möglichkeit auch jeden Tag auf Instagram zu dokumentieren. Man lernt durch dieses Projekt seinen Kleiderschrank und auch seine Defizite wesentlich besser kennen. Und man greift nicht immer zu den gleichen Stücken, weil man die halt so gerne anzieht 🙂

Tag 1:

image

Gestartet bin ich bei MeMadeMay mit einer kuschligen und gemütlichen Kombi: meiner ersten Miette und einem meiner geliebten Wasserfallshirts.

Tag 2:

image

An Tag zwei habe ich eine Liv  mit Rollkragen und meinen Dottet Ray Scarf von Stephan West getragen 🙂

Tag 3:

image

Die Jacke ist sicher der Grund, dass sich die Sonne nun endlich hervorgetraut hat: mein Vitamin D 🙂

Tag 4:

image

Heute, an Tag 4, wurde mein erster selbst designter Pulli ausgeführt 🙂 Den trage ich wirklich ziemlich gerne und oft…

Tag 5:

image

Dieser Tag wurde komplett im Garten verbracht mit meiner Reste-Liv 🙂

Tag 6:

image

Aus einem ungeliebten Teil wird eine gern getragene Bluse 🙂 Diese Carmenbluse habe ich mir im letzten Jahr genäht, aber seitdem leider eigentlich nie getragen. Jetzt habe ich kurzentschlossen einfach die Ärmel abgeschnitten, den Saum um einiges gekürzt und ordentlich Weite rausgenommen. Und auf einmal passt es und wir mögen uns 🙂

Tag 7:

image

Auch diese Carmenbluse aus dem letzten Jahr fristete bisher ein eher trauriges Leben in meinem Schrank. Nun habe ich auch sie wie die andere Carmenbluse radikal zurecht geschnitten (Länge und Weite weg) und nun mögen wir uns auch. Hat schon was, wenn man sich seine Klamotten zurecht ändern kann 🙂

Tag 8:

image

Den Abschluss der ersten Woche bildet mein geliebtes Retro-Ladyskaterdress zusammen mit meiner fuchsigen Zirkeltasche. Es ist schick genug um damit Essen zu gehen und leger und gemütlich genug, um anschließend für den Punktehund die Badesaison zu eröffnen 🙂 Was will man mehr von einem Kleid 🙂

Ich bin sehr gespannt, wie es in der nächsten Woche weitergeht. Für mich selbst habe ich bereits sehr deutlich festgestellt, mir fehlen definitiv Hosen und auch Röcke. Aber an Ideen mangelt es mir nicht, denn es ist so toll, was es bei diesem MeMadeMay2016 alles an Inspirationen gibt… einfach klasse. Auf in die nächste Runde 🙂

Viele liebe Grüße und Euch allen einen guten Start in die Woche, Eure Brigitte

 

Me Made May’16

In diesem Jahr bin ich auch dabei 🙂 Ja, ich mache dieses Mal mit bei:

memademay2016

Die liebe Zoe richtet das diesjährige Treffen aus. Bei ihr könnt Ihr auch alles zu dieser Aktion nachlesen. Im letzten Jahr habe ich die Teilnehmerinnen bewundert und immer gedacht, irgendwann willst Du auch 🙂 Und nun bin ich dabei 🙂 Meine persönliche Challenge ist, dass ich jeden Tag im Mai 2016 ein selbstgemachtes Kleidungsstück tragen werde, egal ob genäht, gestrickt oder gehäkelt.

Für mich wird es eine besondere Herausforderung sein, meine selbst gemachten Klamotten so auszusuchen und zu kombinieren, dass es auch trotz der notwenigen Wiederholungen nicht langweilig wird. Denn mittlerweile besitze ich zwar so einiges an Me Made Sachen und trage die auch regelmäßig, aber irgendwie greife ich immer zu den bewährten Teilen und manche führen eher ein verstecktes Dasein.

Ich werde mich bemühen täglich meine Outfits zu dokumentieren. Einmal in der Woche werde ich sie dann hier im Blog vorstellen. Ich bin sehr gespannt, was die anderen Teilnehmerinnen so zeigen werden und vor allem was ich über meine Garderobe lernen werde (was fehlt zum Beispiel).

Am Sonntag gehts los 🙂

Viele liebe Grüße, Eure Brigitte

P. S. Ich werde versuchen, auf Instagram unter @punktemarie täglich meine Outfits zu zeigen 🙂