Nähblockade zu MMM gebrochen

(unbeauftragte werbung)

Es ist vollbracht :-) Ich habe meine Panik überwunden und endlich wieder mit der Nähmaschine genäht. Seit meinem Nähunfall habe ich die Maschine echt gemieden. Erst musste das Ganze verheilen, dann hatte ich den Spinnkurs bei Chantimanou und den wollte ich nicht durch einen neuen Unfall in Gefahr bringen, dann hatten wir Urlaub. Und so zog die Zeit ins Land und der Schiss wurde irgendwie immer größer… Aber vorgestern habe ich es endlich geschafft und mir ein neues Oberteil passend zu MMM genäht :-)

Sicherheitshalber habe ich nicht an dem Oberteil weitergenäht, bei dem ich mich verletzt hatte: Zierstich, Jersey, Bündchen, viel ziehen und zubbeln. Kein guter Neueinstieg. Daher habe ich mir das Schnittmuster „Kleid Nr. 4“ von rosap. ausgesucht. Es liegt hier schon lange, denn als es rauskam, dachte ich mir, das ist endlich mal ein „Kleid“ für mich, da man mit diesem Schnitt auch eine Bluse und eine Tunika nähen kann. Geworden ist es nun die Blusenvariante. Sehr positiv für mich, das Schnittmuster ist total einfach. Sind im Grunde nur gerade Nähte und aus Webstoff, also kein Ziehen und Zubbeln :-) Genau das Richtige, um meine Panik in Zaum zu halten.

Bei dem Stoff handelt es sich um einen ganz dünnen Baumwollstoff, der eher wie ein ganz dünner Jeansstoff aussieht. Gekauft habe ich mir den bereits in unserem Sommerurlaub in einem Stoffgeschäft in Stade. Genäht habe ich die Blusenvariante in Größe 42/44. Einzige Änderung: ich habe die Bluse um 5 cm verlängert. Denn die Bluse war mir zu kurz und die Tunika zu lang. So finde ich die Länge perfekt.

Super passt zu diesem Hemd auch diese Strickjacke, die ich nun wo es endlich ein bisschen kühler wird, mal wieder tragen kann. Das unten links auf dem Bild, ist übrigens kein Fleck, sondern ein Fussel von der Jacke…. Habe ich aber erst nach dem Fotografieren gesehen…. Egal…

Ich bin so froh, dass ich nun endlich wieder zutrauen zu mir und meiner Nähmaschine gefunden habe. Und das wird nicht die letzte Bluse dieser Art sein. Denn ich habe noch einen tollen grünen Stoff, der sich dafür auch hervorragend eignen könnte. Aber nun gehts erstmal fix zu MMM, freu mich wirklich sehr, dass ich es doch noch zum November MMM geschafft habe :-)

Liebe Grüße, Eure Brigitte

P. S. Die Bilder sind dieses Mal nur Handybilder, musste heute ohne meine Kamera zurecht kommen… und dann noch relativ dunkel heute vormittag… aber man erkennt denke das Wichtigste :-)

Sweet Herbst goes MeMadeMittwoch

(unbeauftragte Werbung wegen Markennennung/-verlinkung)

Endlich ist wieder MeMadeMittwoch und wieder gibt es bei mir was gestricktes :-) Zum Nähen komme ich irgendwie im Moment nicht, besser gesagt, ich hab dazu grad so gar keine Lust… hoffe, das ändert sich bald wieder. Solange wird halt gestrickt :-) Heute zeige ich Euch meinen Sweet Herbst und hier ist er:

Das Modell kennt Ihr schon, es ist der Sweet Nothing von rosap. aus der Frühjahrsausgabe der Verena. Mittlerweile gibt es die Anleitung auch hier einzeln. Ich finde die Jacke einfach toll, sie ist leicht, strickt sich super schnell und komplett ohne denken und sieht auch noch toll aus. Was will man mehr. „Sweet Herbst goes MeMadeMittwoch“ weiterlesen

Frühjahrsjäckchen Nr. 2 endlich auch fertig

(unbeauftragte Werbung wegen Markennennung/-verlinkung)

Kaum beginnt der Herbst und schon ist mein zweites Frühjahrsjäckchen auch fertig… Passend zum MeMadeMittwoch im September kann ich es nun endlich vorstellen und hier ist es:

Manche Sachen, genauer gesagt, ein einzelner Ärmel…. brauchen einfach länger :-) Gestrickt habe ich die Zopfmusterjacke von rosap. Ihre Anleitungen mag ich total, da sie alle so wunderbar tragbar und alltagstauglich sind. „Frühjahrsjäckchen Nr. 2 endlich auch fertig“ weiterlesen

Susan – ein Hauch von Kuschel – viel zu warm

Die Überschrift trifft es ganz genau. Denn die Sachen sehen super aus, aber sind  bei den aktuellen Temperaturen nicht tragbar….

Aber da MeMadeMittwoch nur noch einmal im Monat ist… Zeige ich Euch diese recht gut wärmende Kombi heute trotzdem :-) Denn die Sachen sind auch noch gar nicht so lange fertig. Den Stoff für das Shirt Susan von pattydoo habe ich schon im Februar gekauft, ein etwas dickerer Baumwolljersey mit Rippenoptik. Perfekt für den Schnitt, da er auch ein wenig Stand hat. Und den braucht es für den Kragen. Genäht habe ich Susan allerdings erst vor so gut zwei Wochen…. „Susan – ein Hauch von Kuschel – viel zu warm“ weiterlesen

FJKA 2018 – Finale

Fast alles geschafft :-) Geplant bzw. angedacht hatte ich ja für den diesjährigen Frühjahrsjäckchen-Knitalong zwei Jacken: ein schon länger in meinem Korb liegendes Ufo und eine neue Jacke.

Bis auf einen Ärmel sind beide Projekte fertig :-) Aber nun der Reihe nach. Eigentlich hatte ich mich ja am Ende für die Jacke mit Zopfmusterbund von rosap. entschieden, da ich dieses Modell auch aus einer frühlingstauglichen Wolle stricken wollte: Caramellfarbenes Baumwolle-Merino-Gemisch (Lang Yarns Classico, Nadelstärke 3,5). Material, Farbe… alles ruft nach Frühling. Mein Ufo dagegen, die Jacke FineSand von Heidi Kirrmaier, gestrickt aus einem Alpakagarn in dunklerem Petrol (Drops Alpaca, Nadelstärke 3,5), schien dagegen weniger frühlingstauglich. Doch meistens kommt es anders… „FJKA 2018 – Finale“ weiterlesen

Mein erster Hoodie – MMM # 3

Da muss man 50 Jahre alt werden für seinen ersten Hoodie… aber besser spät als nie :-) Und was soll ich sagen? Ich liebe dieses Teil: meine Lynn von pattydoo. Also genau das passende Projekt für den MeMadeMittwoch im März :-)

Im Februar haben wir eine Woche Urlaub mit dem Wohnmobil an der Nordsee gemacht und es war ziemlich frisch… Man könnte auch sagen, fies kalt und in dieser Woche habe ich in meinem neuen Hoodie praktisch  „gelebt“ :-) Das Teil ist sowas von kuschlig und gemütlich… einmal an, will man es gar nich mehr ausziehen.  „Mein erster Hoodie – MMM # 3“ weiterlesen

FJKA 2018: Projektvorstellung

Heute gehts  beim FJKA 2018 um die Entscheidung: Welches der angedachten Projekte wird auch tatsächlich umgesetzt :-) Die Auswahl fand ich wirklich schwierig, denn Sinn haben beide meiner Projekte gemacht. Angedacht waren die „Jacke mit Zopfmuster“ von rosap. und die Jacke „Fine Sand“ von Heidi Kirrmaier. Die Fine Sand habe ich bereits letztes Jahr im Mai angefangen, aber direkt nach der Trennung der Arme auf Eis gelegt, da ich mir sehr sicher war, zu wenig Wolle zu besitzen. Das wäre also das vernünftige Projekt gewesen… Aber nur vernünftig… und dann relativ dunkel (Petrol) und Alpaka… Tja, irgendwie wurde mir von diesem Projekt von allen Seiten abgeraten. Zum Schluß habe ich dann den Punktemann gefragt und auch der war der Meinung, frühlingshaft ist die petrolfarbene Jacke nun so gar nicht, besser die andere :-)

Und so habe ich mich letzte Woche für die „Jacke mit Zopfmuster“ als meine Modell für den diesjährigen Knitalong entschieden. Sie geht recht flott, trotz Nadelstärke 3,5 und trotz eines Musters an der Blende, was ich mir nicht merken kann und somit in jede Reihe kurz schauen muss. Mittlerweile fehlen mir nur noch 5 Raglanzunahmen und ich kann die Arme abteilen :-) Also, es läuft. „FJKA 2018: Projektvorstellung“ weiterlesen

FJKA 2018: Ich bin dabei

Kaum kommt die Sonne raus und schon startet der beliebte Frühjahrsjäckchen-Knitalong. Das passt doch perfekt :-) In diesem Jahr betreuen Sylvia und Malou diese Aktion. Wie immer startet diese Aktion mit dem Thema: „Inspirationsquellen, in Frage kommende Garne und Anleitungen“. Das ist gar nicht so leicht. Denn Garn liegt hier irgendwie jede Menge und es gibt auch so einiges, was als UFO im großen Strickkorb liegt. Aber zu allen UFOs habe ich keine Lust…. Tja und dann will ich ja eigentlich auch sinnvoll neue Projekte beginnen :-)  Daher stehen zwei mögliche Projekte für den KnitAlong zur Wahl. Nummer 1 ist  die Jacke Fine Sand von Heidi Kirrmaier.

Begonnen habe ich diese Jacke allerdings schon im letzten Jahr. Aber nachdem ich den Anfang gemacht hatte, also den auf dem Foto gezeigten Stand, bekam ich ziemliche Zweifel, ob die Wolle reichen würde… Und da ich die Wolle im Sale gekauft habe, bekomme ich natürlich nicht die gleiche Farbpartie nach. „FJKA 2018: Ich bin dabei“ weiterlesen

Meine Perlmusterjacke – MMM # 2

Endlich ist sie fertig: meine Perlmusterstrickjacke von Rike (rosap.). Angefangen habe ich sie bereits im letzten Jahr, aber irgendwie sind immer wieder andere  Projekte dazwischen geraten und diese Jacke wurde immer wieder nach hinten geschoben. Einer der Gründe, warum ich jetzt meine Projekte auf zwei gleichzeitig beschränkt habe…  Aber zuerst mal was zum Schauen :-)

Ist sie nicht schön? Ganz schlicht im Schnitt, gerade geschnitten, Raglan von oben mit eingestrickten Taschen und das alles im kleinen Perlmuster. Aber zusammen eine schicke und gleichzeitig unheimlich gemütliche Jacke. Wenn man denn einmal dabei ist, strickt sich diese Jacke auch relativ schnell mit Nadelstärke 4,5. Einzige Änderung, ich habe die Jacke etwas verlängert, weil ich eine „lange“ Jacke wollte und da ich immer reichlich Garn bestelle, ging das auch problemlos. „Meine Perlmusterjacke – MMM # 2“ weiterlesen